Menu
 

Die Erlebnisregion um Nickenich

 

Unser Hotel liegt in Nickenich, am Rande des Naturschutzgebietes „Laacher See“, im jüngsten Vulkangebiet Deutschlands. Ein gewaltiger Vulkanausbruch erschütterte vor etwa 13.000 Jahren unsere Region und hinterließ eine einmalige Landschaft. Die bekannte Eppelsbergwand erlaubt faszinierende Einblicke in die Gesteinsformation eines Vulkans.

Die großen Waldflächen mit herrlichen Wanderwegen um den Laacher See, dem größten natürlich stehenden Gewässer des Rheinlandes, laden zum Wandern und Abschalten vom Alltag ein.
 

 

Nickenich

 

Am Rande des Naturschutzgebietes „Laacher See“ zählt Nickenich zu den ältesten Siedlungen des Rhein-Eifel-Gebietes. Zahlreiche in den letzten Jahren gemachte Funde weisen darauf hin, dass hier schon vor gut 2.000 Jahren Kelten und Römer gesiedelt haben.

Die größten Waldflächen um den Laacher See, dem größten natürlich stehenden Gewässer des Rheinlandes, befinden sich im Einzugsgebiet der Ortsgemeinde Nickenich. Hier steht ein gut ausgebautes Wanderwegenetz zur Verfügung. Die Schönheit des Sees sowie der Wälder ziehen viele Besucher, Wanderer und Sportler an.

 

Benediktinerabtei Maria Laach

 

Die Abtei Maria Laach ist eine an der Südwestseite des Laacher Sees, 5 Kilometer von Nickenich gelegene hochmittelalterliche Klosteranlage, die zwischen 1093 und 1216 erbaut wurde. Ihren heutigen Namen erhielt sie im Jahre 1863. Die sechstürmige Klosterkirche, das Laacher Münster, gilt als eines der schönsten Denkmäler der romanischen Baukunst  in Deutschland.

 

 

Laacher See

 

Der Laacher See befindet sich in der Vulkaneifel nahe der Abtei Maria Laach. Er ist der größte See in Rheinland-Pfalz. Der letzte Ausbruch des ehemaligen „Laacher Vulkans“ erfolgte vor etwa 13.000 Jahren. Spuren der vulkanischen Tätigkeit finden sich heute noch in der Form vulkanischer Ausgasungen.

 

Geysir Andernach

 
In Andernach befindet sich der höchste Kaltwassergeysir der Welt. Besuchen Sie das Geysirinfozentrum an den Rheinanlagen, dann werden Sie mit dem Geysirschiff zum Geysir gefahren und erleben dort die bis zu 60 m hohe Fontäne.
 

Nürburgring

 

Der Nürburgring wurde am 18. Juni 1927 eingeweiht wurde. Die ursprüngliche 28 km lange Strecke war bis 1982 in Betrieb.

Im Bereich der Start-und-Ziel-Geraden und der Südschleife wurde 1982 die zum damaligen Zeitpunkt „modernste und sicherste Grand-Prix-Strecke der Welt“ eröffnet. 

 

 

Traumpfade

 

Eifel-Traumpfad - Einzigartige Einblicke in die vulkanische Vergangenheit am Eppelsberg, Vulkanismus live am Laacher See mit Blick auf das Kloster Maria Laach, grandiose Ausblicke auf den Krufter Waldsee und herrliche Aussichten in die Pellenz.
Die Tour beginnt am Parkplatz beim römischen Tumulus in Nickenich.

 

Vulkanpark

 

Ein gewaltiger Vulkanausbruch erschütterte vor etwa 13.000 Jahren unsere Region und hinterließ eine einmalige Landschaft. Die bekannte Eppelsbergwand gestattet einen faszinierenden Einblick in die Gesteinsformation eines Vulkans.Interessant ist zu sehen und zu erleben, wie unsere Landschaft entstand und wie die Menschen unserer Region die Hinterlassenschaft der Vulkane zu nutzen wussten und wissen. Die Mengen von Lava, Gestein und Asche werden seit mehr als zweitausend Jahren als natürliche Baumaterialien abgebaut. Der hier produzierte Bimsstein war lange Zeit eine der wichtigsten Einnahmequellen der Region.

 

Lava-Dome in Mendig

 

Hier im Lava-Dome werden Ihnen der Vulkanausbruch und die Folgen für unsere Gegend begreifbar gemacht.

Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 700 qm werden Sie auf die Welt der Vulkane eingestimmt.
 

Andernach

 

Die über 2000 Jahre alte Stadt Andernach hat viele historische Sehenswürdigkeiten. Hierzu zählen u.a. der Alte Krahnen, der Mariendom, der 56 Meter hohe Runde Turm und die gut erhaltene Stadtmauer. Am Rhein finden Sie das Geysir-Infozentrum und von hier ereichen Sie in 5 Minuten mit dem Geysirschiff den welthöchsten Kaltwasser-Geysir.

Koblenz

 

Teile der über 2000 Jahre alten Stadt Koblenz gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch in Koblenz können Sie viele historische Gebäude besichtigen, u.a. die Festung Ehrenbreitstein, das Deutsche Eck und die basilika St. Kastor. Beim Deutschen Eck fließt die Mosel in den Rhein.

 

 

 

Bonn

 

Die Bundesstadt Bonn, eien Stadt mit über 300000 Einwohnern ist im Süden Nordrhein-Westfalens. Von  1949 bis 1990 war Bonn die Hauptstadt und noch bis 1999 Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland.

 

 

Hotel Burgklause
Hauptstraße 78
56645 Nickenich
Telefon 02632 9833-0
info@hotel-burgklause.de

Reservierungsanfrage


 


Gutscheine
Anfahrt
Kontakt
Datenschutz
Impressum


SUCHEN & BUCHEN


 

              

             


 Angebote




GPS-Koordinaten

Breitengrad: N50°24'46.477"
Längengrad: O7°19'34.199"


 Info´s

 


Aktuelles

 Vier-Sterne-Klassifizierung

 Wochenkarte bestellen


 Veranstaltungen
Treffpunkt/Baggerado